Aktuelles
25. November 2020

Verlängerung der Outdoor Fotoausstellung „SPURENSUCHE“

Mit der Outdoor Fotoausstellung „SPURENSUCHE“ bietet die städtische Entwicklungsgesellschaft MWSP der Bevölkerung auch in Zeiten von Corona die Möglichkeit, die Konversionsflächen zu erkunden. Aufgrund der großen Resonanz wurde die „SPURENSUCHE“ bis zum 26. März 2021 verlängert.

Die SPURENSUCHE ist die erste Umsetzung der MWSP für das Projekt MAEMORIES, welches die Geschichte der Amerikaner in Mannheim und deren Auswirkung auf das kulturelle Leben der Stadt betrachtet. Die Outdoor Fotoausstellung mit Bildern von Horst Hamann verteilt sich über alle vier Konversionsflächen.

Der renommierte Fotograf streifte nach dem Abzug der amerikanischen Armee fast 8 Jahre lang über das „Niemandsland“ der ehemaligen US-Barracks. Die dabei entstandenen Zeitdokumente sind seit Juli genau dort ausgestellt, wo sie einst entstanden sind: auf TURLEY, TAYLOR, FRANKLIN und SPINELLI. Hamanns Motive halten den Zustand vor Beginn der Entwicklung fest und bewahren so den Charme und den Blick für die ehemaligen US-Militärflächen als wichtige Zeugnisse der Mannheimer Stadtgeschichte.

Man merkt den Bildern an, welche melancholische Abschiedsstimmung den Orten und der verfallenden Landschaft innewohnt, wie sehr Hamann solche Orte liebt, in denen versteckte Chiffren von dem Leben erzählen, das hier einmal stattgefunden hat. Das Besondere der Fotoausstellung ist der Vergleich von dem Zeitpunkt der Aufnahme und dem aktuellen Ist-Zustand.

Die Outdoor Fotoausstellung „SPURENSUCHE“ der MWSP ist bis zum 26. März auf den Konversionsflächen zu sehen.

Den Flyer zur SPURENSUCHE finden Sie sich hier.

Das Startplakat können Sie sich hier nochmal ansehen.