Aktuelles
22. Juli 2020

Klinik, Bäckerei, Apotheke und mehr: Die Infrastruktur auf FRANKLIN entwickelt sich

Der junge Stadtteil FRANKLIN wird immer erwachsener…

Nicht nur ziehen immer mehr Menschen nach FRANKLIN, auch die Infrastruktur entwickelt sich. Kürzlich erst hat die FRANKLIN Klinik eröffnet. Und mit ihr auch wichtige Geschäfte und Einrichtungen, die für eine gelungene Nahversorgung nicht fehlen dürfen. Kürzlich erst hat die FRANKLIN Klinik eröffnet. Und mit ihr auch wichtige Geschäfte und Einrichtungen, die für eine gelungene Nahversorgung nicht fehlen dürfen.

Dazu zählen etwa die „Bäckerei Theurer“ mit einem kleinem Gastrobereich, die „FRANKLIN Apotheke“, ein Versicherungsbüro oder das „Sanitätshaus Kocher“, das dort nun mit einer Filiale anzutreffen ist: Frische Brötchen vom nahgelegenen Bäcker oder der schnelle Weg zu den nötigen Medikamenten, wenn man krank ist – all das bedeutet ein weiteres Stück Lebensqualität. Wie der Name FRANKLIN Klinik schon andeutet, ist der neue Komplex jedoch noch viel mehr. Er ist ein hochmodernes Gesundheitszentrum, in dem etliche Spezialisten gesundheitlichen Problemen auf den Grund gehen und diese behandeln. Darum kümmern sich neben einer orthopädisch-unfallchirurgischen Praxis auch ein Urologe, eine Gastroenterologie, eine Zahnklinik, eine plastische Chirurgie oder eine Anästhesie. Zudem finden Patienten in der FRANKLIN Klinik einen professionellen Reha- und medizinischen Trainingsbereich sowie einen Pflegedienst vor. Zum Herzstück des Gesundheitszentrums zählt außerdem die FRANKLIN Praxisklinik, hinter der sich ein ambulantes Operationszentrum mit vier OP-Sälen und modernster Technik verbirgt. Sollte ein kurzer Patientenaufenthalt notwendig sein, stehen in der FRANKLIN Klinik Bettenzimmer zur Verfügung.