FRANKLIN Kaufvertrag unterzeichnet!

Baustelle
4. Dezember 2015

FRANKLIN-Kaufvertrag von allen Gremien bestätigt!

Am 2. und 3. Dezember bestätigten die zuständigen Ausschüsse von Bundestag und Bundesrat die Veräußerung der Bundesliegenschaften Benjamin Franklin Village, Sullivan Barracks und Funari Barracks durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) an die MWS Projektentwicklungsgesellschaft (MWSP).

Der Kaufvertrag zu FRANKLIN wurde bereits Ende Oktober unterzeichnet und der Aufsichtsrat der MWSP hatte dem Kauf ebenfalls im Oktober zugestimmt. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zeigt sich optimistisch: »Ich freue mich sehr, dass jetzt auch die letzten formalen Hürden für den Kauf von FRANKLIN genommen sind und wir mit einem der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte beginnen können. Jetzt können die 13 ersten Investoren auf FRANKLIN ein neues Zuhause für 4.000 Menschen aller Alters- und Einkommensklassen schaffen, ein zukunftsweisendes, stimmiges Quartier mit einem hohen Identifikationswert, das das Gesicht der Stadt nachhaltig verändern wird.« Nunmehr folgen direkt im Anschluss die Vertragsabschlüsse zwischen der MWSP und den 13 Erstinvestoren von FRANKLIN-Mitte. Diese realisieren mit ihrer Wohnbebauung das Zuhause von 4.000 Bewohnern – weitere zehn Investoren folgen. Karl-Heinz Frings, Geschäftsführer der GBG: »Ein zentraler Wohnungspartner auf FRANKLIN wird die GBG sein, die viele hundert Wohnungen renovieren und neu bauen wird. Gemeinsam mit anderen Investoren sichert sie bezahlbaren Wohnraum in einem lebendigen Quartier.«

Damit einher geht der Beginn der Abbruch- und Erschließungsarbeiten im April 2016 und somit der Start für die größte Hochbaumaßnahme der Stadt in diesem Jahrzehnt.

Im Frühjahr 2016 startet auch ein buntes Veranstaltungsprogramm, welches FRANKLIN neben der Baustelle erlebbar macht. Die FRANKLIN-Factory-Reihe wird fortgeführt, das Projekt ZeitStrom startet mit der Herrichtung eines kleinen Museumsstandorts und innerhalb des FRANKLIN Parks finden verschiedene Veranstaltungen in Kooperation mit dem Projekt »Gestalte Dein Freiland« statt. Dabei werden auch die zahlreichen Projektpartner und direkten Nachbarn miteinbezogen. Dr. Konrad Hummel über FRANKLIN: «FRANKLIN ist das Herzstück der Mannheimer Konversionskasernen. Hier haben viele Bürger, Experten und Unternehmen beispielhaft mitgeplant. Die MWSP hat sich kräftig ins Zeug gelegt, dass daraus ein buntes FRANKLIN wird.«

Bis auf die Teilfläche »Funari« sind bereits alle Flächen auf FRANKLIN überplant und vermarktet. Für Funari wird es Anfang 2016 einen Wettbewerb geben, bei dem das Thema des schnell umsetzbaren, kostengünstigen und modularen Wohnungsbaus ein neuer Schwerpunkt sein wird – auch angesichts der Situation der Menschen auf der Flucht.

Derzeit leben ca. 9.000 Flüchtlinge auf FRANKLIN. Vereinbart ist, dass durch die Unterstützung der anderen Kasernenflächen Spinelli und Hammonds die Teilgebiete »Funari« und »Friendship Circle« im Frühjahr 2016 frei werden. Das Columbus-Quartier an der B 38 wird bis 2018 als Flüchtlingsunterkunft weiter genutzt und anschließend zur Bebauung freigegeben.