Aktivitäten

FRANKLINS Treffpunkt

franklin-field-plan-logo

Mitten im zukünftigen Quartier FRANKLIN-Mitte liegt das FRANKLIN Field: die erste öffentliche Freizeitfläche des neuen Stadtquartiers. FRANKLIN wurde früh für die BürgerInnen der Stadt aktiv erleb- und erfahrbar.

Rund um die denkmalgeschützte Sports Arena bietet das FRANKLIN Field auf ca. 14 Hektar Fläche ein buntes und offenes Feld für vielfältige Nutzungsarten:
Mit FRANKLIN Field wird im wahrsten Sinne des Wortes ein offenes und weites Feld geschaffen, auf dem sich das neue Quartier mit sozialen, Umwelt-, Kultur und Sportangeboten als Ort der Vielfalt zeigt. Die frühzeitige gezielte Um- und Zwischennutzung von Gebäuden, Plätzen, Sportanlagen und Infrastruktur bietet nicht nur neue Räume für die unterschiedlichsten Interessen – sie ist auch nachhaltig, weil Ressourcen nicht länger ungenutzt bleiben.
In der ehemaligen Sports Arena hat das Boulderhaus Mannheim mit Bistro für alle Kletterbegeisterten seine Tore geöffnet und der erste Kindergarten hat seinen Betrieb aufgenommen.
Es gibt viel Raum für Aktivitäten: Zum Beispiel werden Parkplätze zu lebendigen Plätzen umgenutzt, im Stadion wird die Kunststoffbahn neu hergerichtet und das Volleyballfeld steht Sportlerinnen und Sportlern zur Verfügung.

Der FRANKLIN Field e. V. stärkt die Belebung der Fläche durch eigene Aktionen und die Präsenz vor Ort.

Mit dem Projektes „Area Bee 51“ verwandelt sich die Fläche.

Unter dem Motto „Aufbruch“ wird die Geschichte der Fläche auf dem Platz neuinterpretiert: Elemente, wie der mit Parkplatzmarkierungen versehene Asphalt, der Wachturm, abgebaute Straßenlaternen und ein Basketballkorb werden zu einer einzigartigen, identitätsstiftenden Platzgestaltung, die eine außergewöhnliche Atmosphäre schafft.

Der sogenannte leuchtende CUT markiert die erste Phase für die Transformation des ehemaligen Parkplatzes vor der Sports Arena. Konkret sieht der Entwurf von osa vor, verschiedene rechteckige Asphaltflächen auszuschneiden und zum Teil höhenversetzt zu verschieben. Die neuen, erhöhten Flächen stehen dabei u.a. als Bühne oder Sitzgelegenheit zur Verfügung, die so entstehenden Öffnungen in der Asphaltfläche werden bepflanzt. Durch dieses Maßnahmen werden Bereiche für den Platz definiert und Möglichkeiten der individuellen Nutzung geboten: Basketball spielen, Aufführungen (Musik, Theater), Sitzen, Flohmarkt, Skaten, Atmen, Jäten, Säen, Bier trinken, Ufos suchen…