FRANKLIN und das Schwäbische Modell:

Die GfB Gesellschaft für Betreuung privater Bauherren mbH, realisierte in FRANKLIN-Mitte auf zwei Baufeldern unterschiedliche Konzepte und Wohnformen in Baugemeinschaft (siehe Schwäbisches Modell®). Jede einzelne Immobilie wurde an die Lebensentwürfe und die individuellen finanziellen Mittel der zukünftigen Bewohner angepasst.

Städtebauliches Konzept A

Auf einem Plateau stehen zwei Gebäudepaare, die eingerahmt sind durch die Bestandsriegel. Verbindendes Element ist ein gemeinsamer Quartiersplatz. Die neuen Baukörper haben eine klare, kompakte Grundstruktur, in die Fensteröffnungen und Balkone / Loggien in einem durchgängigen Grundraster abgebildet werden. Die Wohnbereiche und Balkone sind so ausgerichtet, dass sie ein Maximum an Ausblick ermöglichen. Die Bestandsgebäude wurden mit wenigen additiven Bauteilen aufgewertet und saniert.

Städtebauliches Konzept B

Die Einfamilienhäuser gruppieren sich um einzelne dezentrale Höfe, schließen sich also zu überschaubaren Nachbarschaften zusammen. Die KfZ-Erschließung kann auf eine durchgängige Wohnstraße beschränkt werden, die als verkehrsberuhigte Spielstraße gleichzeitig den Vorbereich der Häuser mitgestaltet.

 

Die Objekte und Wohnungen sind bereits alle vergeben und/oder bezogen.

Allgemeine Informationen:
www.gfb-gemeinsam-bauen.de

GfB