Aktuelles
7. Juni 2017

Tolles Konzept trotzt Regenwetter!

Es fing alles gut an. Am vergangenen Samstag bauten Flohmarkt-Verkäufer rund um eine Bühne auf der Festwiese des FRANKLIN Fields ihre Stände auf und präsentierten ein breites Sortiment an Kleidung, Schmuck und Raritäten.

Bereits im letzten Jahr hatte die städtische Entwicklungsgesellschaft MWSP im Rahmen der Urban Adventure Veranstaltungsreihe auf FRANKLIN Flohmärkte, wie man sie kennt, durchgeführt. In diesem Jahr wurde das Konzept zum bunten Bazar ausgebaut mit fünf Musik-Acts von Bandsupport und Music Commission Mannheim, ergänzt von diversen Food-Trucks. Dass der Andrang am vergangenen Wochenende geringer war als beim letzten Flohmarkt, lag auch an der prognostizierten Unwetter-Warnung. Ab 13:00 Uhr deuteten dunkle Wolken und lauter werdendes Gewitter-Grollen das an, was eine halbe Stunde später vom Himmel fiel: Wahre Sturzbäche und Hagelkörner verwandelten die Festival-Atmosphäre in Aufbruch-Stimmung. 30 Minuten hielt es an, in denen Besucher und Aussteller Schutz im Zeitstromhaus und der Sports Arena fanden.

Als sich die Sonne wieder ihren Platz zurück erobert hatte, ließ sich der eine oder andere Flohmarkt-Verkäufer seinen Optimismus nicht nehmen und baute munter wieder das auf, was er vor den flutenden Wassermassen in Sicherheit gebracht hatte. Wie Ingrid Derwis, für die es ihr allererster Flohmarkt-Auftritt war: „Ich habe mein Regencape über die Ware gespannt. Selbst bin ich dann eben nass geworden.“ Unbeirrt drapierte auch Silvia Volker ihre geretteten Kleidungs-Berge erneut auf dem mitgebrachten Klapp-Tisch. „Ich habe alles gerade ins Auto geworfen. Das eine oder andere hat ein wenig Regen abbekommen. Aber einen wirklichen Schaden kann ich nicht vermelden.“

Schön war, dass ein paar wenige Aussteller einfach weiter machten, als sei nichts gewesen. Denn trotz der gerade erlebten Wetter-Kapriolen fanden immer noch neue Besucher den Weg auf FRANKLIN, stöberten an den Ständen und lauschten der Live-Musik, die zwischenzeitlich auch wieder spielen konnte.

Dieses unerschütterliche Weitermachen entspricht ganz dem Spirit von FRANKLIN. Manch einer erinnert sich vielleicht an das verregnete Longboard-Turnier im vergangenen Jahr, das beim internationalen Teilnehmerkreis trotzdem als gelungene Veranstaltung verbucht wurde. Und daher gilt auch für den Bazar: Das Konzept ist gut. Deshalb wird es sicherlich eine Neu-Auflage dieser Idee geben – mit einem hoffentlich milde gestimmten Wetter-Gott.